Neue Werke

Tramonto a Vernazza/ Cinque Terre

Dieses Jahr war ich mit meiner Familie wieder einmal in Vernazza (Cinque Terre). Als Künstler sitze ich nicht unten im Kaffee, sondern ganz einsam hier oben. Wenn die anderen mit ihren Smartphones fotografieren, mache ich lieber eine Skizze. Aber heute bin ich ganz allein hier. Die Farben sind überwältigend. Vernazza liegt still unter mir. Jede Sekunde ändert sich das Licht und zaubert neue Farben herbei! Ganz klein im Hintergrund sihet man die Bucht von Monterosso. Von hier aus kann man über die blauen Hügel nach Levanto wandern. Heute bin ich ich glücklich!

Gemälde: 2379
Datum: 2017
--> Preis und Infos
Maße: 150 x 100 cm
Christian Seebauer - Germany

Hurricane Irma Painting

Hurricane Irma ist breiter als die Halbinsel Florida. Und es wird nicht der letzte Hurricane bleiben. Als Künstler möchte ich ein Bild malen, um über dieses Thema zu diskutieren.

Gemälde: 2372
Datum: 2017
--> Preis und Infos
Maße: 150 x 120 cm
Christian Seebauer - Germany

Hurricane Irma Ölgemälde

Irma ist kein normaler Hurrikane. Irma ist ein Monstersturm. Der Durchmesser beträgt mehr als 700 Kilometer. Seine Spitzenegschwindigkeit beträgt fast 300 km/h. Und seine Zerstörungskraft ist unmenschlich. Während die einen den Klimawandel noch immer abstreiten, trifft die Realität nun auf unschuldige Menschen. Wann handeln wir endlich?

Gemälde: 2371
Datum: 2017
--> Preis und Infos
Maße: 100 x 80 cm
Christian Seebauer - Germany

Pink Negev

Als Wanderer ist man in der unendlichen Weite der Wüste nur ein kleiner Punkt. Mit der Stirnlampe auf dem Kopf geht es noch in der Dunkelheit los. Entlang den Bergen. Mitten im malerischen Wadi. Und plötzlich geht sie Sonne auf. Für einen kurzen Moment taucht sie die Wüste Negev in ein rosafarbenes, zartes Licht. Der Himmel selbst ist noch stockfinster. Wenn man die ersten Sonnenstarhlen auf deiner Haut spürst, weißt du, du mußt sich eines Tages malen!

Gemälde: 2364
Datum: 2016
--> Preis und Infos
Maße: 70 x 50 cm
Christian Seebauer - Germany

Hod Akev

Auf meiner langen Wanderung durch die Wüste Negev stand ich eines Tages auf dem Hod Akev. Von diesem Berg aus blickt man in die Ferne der Wüste. Hier ist nichts, ausser friedliche Stille und Einsamkeit. Weit unten im Tal sieht man den Israel National Trail. Hier zu stehen und zu träumen ist ein Privilileg. Es war einer meiner schönsten Augenblicke im Heiligen Land. Und den male ich nun auf Leinwand.

Gemälde: 2358
Datum: 2016
--> Preis und Infos
Maße: 120 x 100 cm
Christian Seebauer - Germany


Die Arabische Welt im Aufbruch: Sozialkritische Ölmalerei über Revolution, Unterdrückung und Freiheit Bedrohte Tierwelt Ungleich verteilt: Unser Kapital Flüchtlinge Die Achse des Bösen Brandrodung im Regenwald
zurück

Weiter durch die Seiten ...

Weiter durch die Seiten ...

Deine Meinung zu den Gemälden:

Vorname, Ort ggf. Bild-Nr.



Schreibe noch die 4 Buchstaben ab. Erst dann abschicken!
CAPTCHA Image Code ->

Share Neue Werke Share